Binäre Optionen dürften allen Tradern inzwischen ein guter Begriff sein. Hierbei handelt es sich um sehr lohnenswerte Finanzderivate, die sowohl mit Waren als auch mit anderen Objekten gehandelt werden können.

Was sind die binäre Optionen und was bezeichnet man als Copy Trading?

Binäre Optionen nennt man den Handel bei dem zwei vordefinierte Szenarien eintreten können. Vom Ausgang dieser Szenarien ist auch der Gewinn der Optionen abhängig. Handelt es sich um eine wahre Vorhersage, so erhält der Anleger eine stattliche Summe, war der Tipp hingegen falsch, so verliert der Anleger alle Einlagen.

Copy Trading erweitert das Trading mit Binären Optionen nun um eine weitere Komponente, um die inzwischen so wichtig gewordenen sozialen Netzwerke. Besuchen Sie auch onlinebetrug.net da wurden mehrere Copy Trading Plattformen getestet Bevor man in den Bereich dieses Handel einsteigt ist es auf jeden Fall ratsam ein Demokonto zu eröffnen, dies ist bei

anyoption problemlos und schnell möglich.

Welche Vorteile bieten Binäre Optionen und Copy Trading für die Anleger?

Wer Binäre Optionen mittels Social Trading braucht weit aus weniger Kenntnisse, als dies der Fall wäre, wenn man auf eigene Faust handeln will. Handelt man selbst, so sollte man mit einem Demokonto ( wie man es bei anyoption erhalten kann ), testen welche Auswirkungen die getroffenen Entscheidungen haben können. Hier unser Tipp zu deinem Test von anyoption: onlinebetrug.net – anyoption (da sehr ausführlich)

Demokonto ist kostenlos bei Option888

Option888 erhältlich und kann sogar noch viel bares Geld sparen. Handelt man falsch, ist ja auch schließlich alles was man bisher angelegt hat komplett verloren. Dies führt dazu, dass man ein hohes Risiko eingeht. Laut diesem Artikel – onlinebetrug.net – Option888 ist das Risiko sehr gering. Dieses Risiko kann man mit dem sozialen Handel über die sozialen Netzwerke minimieren. Hier vertraut man sich einem erfahrenen und kompetenten Leader an, der die Optionen durchschaut hat und somit wertvolle Impulse für den eigenen Handel geben kann.

Die Aufgabe liegt also folglich darin einen kompetenten und gut arbeitenden

Ein weiterer Vorteil ist, dass wenn man soziale Netzwerke in den Handel einbezieht, viel Zeit gespart werden kann.

Man erspart sich die Zeit sich selbst zu schulen und zu informieren und kann sich auf die Auskunft der in den sozialen Netzwerken gefundenen Fachleute voll und ganz verlassen.

Dieser Vorteil ist auch in so fern noch erweiterbar, da Informationen die man selbst sammelt oft mit Fehlern behaftet sein können. Experten, wie sie in den sozialen Netzwerken die Führung übernehmen, haben hingegen die Kenntnisse das eingehende Bündel an Informationen auf seinen Wahrheitsgehalt zu überprüfen.

Chancen und Risiken beim Social Trading von Binären Optionen

Wie man sieht hat das Social Trading viele Vorteile. Jedoch kann man davon ausgehen, dass diese auch von Risiken begleitet werden. Schließlich ist es so, dass man mit Hilfe des sozialen Netzwerks zwar Verantwortung abgibt, jedoch gibt man damit auch einen ganzen Teil der Kontrolle auf.

Dies kann dann sinnvoll und gewinnbringend sein, wenn man einen sehr guten Führer gefunden hat. Hat man sich hingegen in der Wahl der Berater geirrt, so hat man ohne eigenes Zutun viel Geld verloren.

Das Handeln binärer Optionen ist ohnehin schon mit viel Anstrengungen und Risiko verbunden, ob man das Risiko durch Social Trading eher minimiert oder eher maximiert, das hängt in allen Belangen von der Wahl des Händlers ab.

Tipps für Ihre Sicherheit

  • Versuchen sich sich zuerst selbst ein wenig in die Materie einzuarbeiten. Wer sich in die Hände anderer Experten begibt und dennoch eigene Einschätzungen vornehmen kann, der ist diesen Risiken nicht ganz so ausgeliefert.
  • Und testen Sie den Handel zunächst mit Hilfe von einem Demokonto. So können Sie Risiken und Nutzen zunächst abwägen. Zwar gewinnen Sie dann zunächst Nichts, aber Sie verlieren auch kein Geld.

Wer Binäre Optionen ausprobieren möchte, für den kann ein Demokonto sehr wichtig sein.

Immer mehr Broker für Social Trading kommen auf den Markt und da kann es nicht schaden, wenn die verschiedenen Möglichkeiten zunächst getestet werden.

Für Binäre Optionen gibt es sehr viele Handelsarten. Abgesehen von dem klassischen Handel wie dem Call/Put-Handel gibt es auch noch weitere Möglichkeiten bei den Trading-Plattformen von den unterschiedlichen Brokern.

Weitere Handelsarten können oftmals mit einem Demokonto probiert werden und diese sind beispielsweise der Range-Handel, der One Touch Handel, die High-Yield-Optionen, Roll-Over und Eearly Closure.

Die vielen Handelsmöglichkeiten

Es wird bei dem Call/Put-Handel immer auf Kursentwicklungen spekuliert, sprich es geht darum, ob der Kurs vor dem Ablauf eines Trades sinkt oder steigt. Fast alle Broker für Binäre Optionen bieten den One Touch Handel auf den Handelsplattformen an.

Im Vergleich zu dem klassischen Call/Put-Handel liegt der Unterschied darin, dass ein Kurs innerhalb der Laufzeit einer Option überstiegen wird, der zuvor festgelegt wird. Es kann beim Social Trading mit dieser Option ein Profit generiert werden und dieser kann abhängig von den Brokern bei bis zu 85 Prozent liegen. Bitte lesen Sie in diesem Zusammenhang auch die onlinebetrug.net – Social Trading Erfahrungen um besser Informiert zu sein.

Das Risiko kann natürlich auch eingeschränkt werden und hierfür gibt es die Roll-Over-Funktion und Early Closure.

Die Early Closure Funktion für Binäre Optionen ist wichtig, weil die Optionen schon vor dem Ende der Laufzeit geschlossen werden können. Damit wird ermöglicht, dass die schon generierten Profite gesichert werden.

Bei der Roll Over Funktion gibt es die Möglichkeit, dass die Laufzeiten von den Optionen verlängert werden. Bei vielen Brokern ist der Range-Handel ebenfalls eine gängige Option. Die Trader legen hier beim Social Trading eine Unter- und Obergrenze fest.

Bestimmt wird dann, ob sich der Basiswert am Laufzeitende außerhalb oder innerhalb der festgelegten Grenze befindet. Oftmals gibt es für Binäre Optionen auch die High-Yield-Option und damit können aus den Kursbewegungen hohe Profite in kurzer Zeit erzielt werden.

Einen passenden Broker entdecken

Sehr wichtig ist, dass die Broker durch CySEC reguliert werden. Binäre Optionen können damit beim Social Trading ohne juristische, technische und finanzielle Probleme gehandelt werden.

Das regulatorische Umfeld spielt deshalb eine wichtige Rolle, weil es dennoch immer ein gewisses Risiko gibt und es handelt sich teilweise auch um hohe Summe.

Bei einem Broker wie 24option zeigt die Regulierung durch CySEC, dass bei dem Broker eine anspruchsvolle Finanzregulierung wichtig ist. Es handelt sich beim Social Trading dann nicht um ein undurchsichtiges Glücksspiel, sondern um ein qualifiziertes Trading.

Bietet ein Broker wie 24option heute keine Regulierung durch CySEC, dann ist dies nicht zeitgemäß. Wie dieser 24option Test zeigt ist die regulierung ok. Regulierte Broker für Binäre Optionen genießen ein höheres Vertrauen. Wenn Broker beim Social Trading ein Demokonto anbieten, können Strategien und Handelsarten getestet werden.

Das Demokonto bietet die Möglichkeit, dass die Broker kennengelernt werden und dies ohne jegliches finanzielles Risiko.

BDSwiss als Broker

In verschiedenen Tests schneidet BDSwiss als Broker sehr gut ab und dies alleine schon durch die vielen Basiswerte. Wir empfehlen den Artikel BDSwiss Erfahrungen 2017 – Betrug oder nicht? › onlinebetrug.net da er sehr gut ist.

  1. Es gibt mehr als 170 Basiswerte  und auch die Optionsarten für sämtliche Marktsituationen. Es gibt bei BDSwiss alle relevanten Anlageklassen und so Rohstoffe, Währungen, Indizes, Edelmetalle und Aktien.
  2. BDSwiss als Broker für Binäre Optionen kann in diesem Punkt weitere Broker deutlich übertreffen. Es gibt nicht nur einfache Binäre Optionen bei dem Social Trading bei, sondern auch Ladder, OneTouch und Pair.
  3. Wird bei BDSwiss kein Demokonto genutzt, dann liegt der Mindesteinsatz bei fünf Euro pro Option.
  4. Bei BDSwiss gibt es bei einem Verlust 10 Prozent als Restwert und bei einem Gewinn Renditen von bis zu 81 Prozent. Die Kontoführung bei BDSwiss funktioniert für das Social Trading kostenlos und die Mindesteinzahlung beträgt lediglich 100 Euro.

Verglichen mit weiteren Anbietern handelt es sich hierbei um eine sehr geringe Summe. Der Broker räumt den Kunden bezüglich der Ein- und Auszahlungen viele Möglichkeiten ein und dazu gehören Giropay, Western Union postepay, Debitkarte, Kreditkarte, Sofortüberweisung und Skrill.

Zu den erfahrenden und bekanntesten Brokern für Binäre Optionen gehört eToro und er wurde in dem Jahr 2010 gegründet. eToro bietet mit TradoLogic bereits seit Jahren eine stabile Plattform für den Handel. Einige gute Leistungen und Konditionen können bei dem Broker absolut überzeugen. Die Handelsplattform ist in Deutsch verfügbar und auch das angebotene Demokonto ist absolut beliebt. Die Webseite www.onlinebetrug.net hat sich gefragt wie gut es der Sociyl Trading Anbieter eToro wirklich und ihn getestet.  Es gibt heute noch immer viele Broker, welche kein kostenfreies Demokonto zur Verfügung stellen. Überzeugen können auch der mobile Handel oder die geringe Mindesthandelssumme von 10 Euro. Bei dem kostenlosen Demokonto stehen 500 Euro als virtuelles Geld zur Verfügung und zur Verlustabsicherung gibt es die Close-Option.

Der Sitz und die Regulierung

Der Hauptsitz von eToro befindet sich wie bei vielen Brokern von Binären Optionen in dem EU-Mitgliedsstaat Zypern.

  • Die Trader müssen bei dem Broker auf keinen Fall Betrug befürchten, denn CySEC reguliert den Broker als zypriotisches Unternehmen.

CySEC ist auch für viele weitere Onlinebroker zuständig und dies spricht für die Vertrauenswürdigkeit des Unternehmens. In der Branche bietet der Broker in jedem Fall eine reichhaltige Erfahrung.

Die Handelsmöglichkeiten

Bei eToro werden viele Handelsmöglichkeiten vorgefunden. Es gibt den Call- und Put-Handel und zusätzlich werden auch der Range-Handel, der Turbo-Handel und der Touch-Handel geboten.

Die Trader können mehr als sechzig Basiswerte handeln und mit dazu gehören Rohstoffe, Währungen, Aktien und Index. Wer die Binären Optionen bei OptionBit handeln möchte, der muss zunächst eine Mindesteinzahlung in Höhe von 200 Euro vornehmen. Hierbei handelt es sich im Vergleich um einen durchschnittlichen Wert. Die maximale Rendite liegt bei 81 Prozent und im High-Yield-Geschäft bei 181 Prozent.

Auch wenn 181 Prozent hier eher gering ausfallen, so darf das Verlustrisiko, welches mit so einer hohen Rendite einhergeht, nicht vergessen werden. Die 10 Euro als Mindesthandelssumme können ebenfalls als durchschnittlich bewertet werden.

Die Handelsplattform ist in Deutsch verfügbar und alles ist kundenfreundlich aufgebaut. Die Bedienung bei TradoLogic ist einfach und weil die Software webbasiert ist, muss auf dem PC keine Installation vorgenommen werden.

Immer mehr Menschen lassen sich auf das Social Trading an. Auch binäre Optionen sind vor diesem Trend nicht mehr sicher und es geht auch dabei um dieses Thema. Aber was ist social Trading genau? Wie funktioniert das alles und wie geht das genau von Statten?

Das Social Trading ist bei verschiedenen Plattformen, die auch binäre Optionen handeln mittlerweile fester Bestandteil. Das Social Trading betrifft besondere Bereiche bei diesem Trading. Das Trading ist einfach zu vollziehen und auch für ungeübte Personen möglich.

Beim Social Trading geht es um Follower. Menschen, die zusehen, wie ein erfolgreicher Trader handelt. Das Zusehen erhöht natürlich auch die eigenen Chancen noch besser zu werden. Jeder neue Trader, der sich anmeldet findet bei der gewählten Plattform auch einen Bereich, anderen zu folgen. Er kann natürlich auch als Follower unterstützend sein und vieles von dem erfolgreichen Trader lernen.

Der Trader kann nun auch vieles erledigen und es schaffen, noch erfolgreicher zu sein. Aber zunächst geht es auch darum, eine gute Plattform für das Social Trading zu finden. Dabei handelt es sich um Plattformen wie BDSwiss. Hier ist ein spezieller Bereich eingerichtet worden, um dieses Folgen anderer Nutzer auch möglich zu machen und damit erfolgreich zu sein.

Das Trading ist dabei immer im Vordergrund. Der Trader kann nur dann erfolgreich sein, wenn er bei BDSwiss auch mehreren Tradern folgt und beobachtet, wie diese ihren Handel vollziehen.

Durch diese Möglichkeit ist es nicht mehr nötig, Tutorials anzuschauen oder auch das E-Book über den Handel von binäre Optionen zu lesen. Neulich hat onlinebetrug.net – Binäre Optionen Broker getestet und einen guten Artikel darüber veröffentlicht. All das kann alles etwas vereinfachen und noch schneller erfolgreich verlaufen zu lassen. Der neue Trader kann somit vielleicht schon bald damit beginnen, binäre Optionen bei BDSwiss zu handeln und auch eigene Follower zu bekommen. Es gibt aber noch mehr zu sagen über das Trading und binäre Optionen.

Das müssen Sie noch wissen!

Die Follow Funktion bei BDSwiss wird keinerlei Kosten mit sich bringen. Dadurch werden aber zunächst keine binäre Optionen gehandelt. Der neue Trader kann aber überhaupt nichts möglich machen, wenn er keinen eigenen Account anlegt. Das alles gestaltet sich aber kinderleicht.

  • Eine Anmeldung bei BDSwiss ist schnell vollzogen und kann auch sehr gut umgesetzt werden.
  • Es kann sich entweder über den Facebook Account angemeldet werden und somit erfolgt ein direkter Zugriff auf das eigene Konto oder auch die Anmeldung direkt auf der Seite mit der Eingabe der Kundendaten ist möglich.

Dabei sollte auch gleich ein Kennwort festgelegt werden. Nun hat der Nutzer oder auch neue Trader die Möglichkeit auf das eigene Konto zu zu greifen und alle Funktionen näher kennen zu lernen. Er hat auch die Möglichkeit ein Demokonto ein zu richten und von dort aus zu lernen, wie es funktionieren muss, damit ein Erfolg schon bald eintritt. Das Demokonto ist eine Möglichkeit den Handel von binäre Optionen recht leicht werden zu lassen.

Der neue Trader kann sehr lange das Demokonto nutzen und auch davon profitieren. Er kann hier alles kennen lernen und somit auch die Follow Funktion für das Social Trading erkunden. Das Demokonto kann jederzeit bei BDSwiss in ein echtes Konto umgewandelt werden und wird somit schon bald noch mehr Erfolg bringen.

Durch dieses Konto wird dem Trader alles noch leichter fallen und er wird auch noch erfolgreicher handeln können. Der neue Trader kann nun das Demokonto schließen, wenn er meint, dass er alles gelernt hat. Nun geht der echte Handel mit binäre Optionen los. Es kann anderen Tradern gefolgt werden und dafür muss lediglich der Follow Button angeklickt werden. Dadurch ist dieser Handel natürlich auch noch besser. Es muss nicht allein einem Trader gefolgt werden. Das funktioniert bei vielen unterschiedlichen Tradern und gestaltet sich sogar recht leicht.